Letztes Feedback

Meta





 

Die schönste Sache der Welt

Das Bedürfnis dazu es zu machen gibt es genauso lange wie das Bedürfnis zu essen und zu trinken zu wollen. Sex. Sex gehört genauso dazu wie essen und trinken. Es steckt in unserem Trieb des überlebens drin. Vorallem ist Sex meiner Meinung nach die schönste Art meinen Freund zu zeigen wie sehr ich ihn liebe. Ich habe Spaß daran und bin experimentier freudig. Jeder spricht darüber, jeder will es und jeder macht es. Erzählt ein Kerl über seine letzte Eroberung im Bett wird ihm applaudiert. Macht sowas eine Frau, wird sie als Nutte, Hure, Schlampe etc betitelt. Warum? Warum bleibt uns Frauen es verwehrt das wir unverbindlichen Sex haben können? Oder warum gehen wir sofort fremd wenn wir in einer Beziehung sind und uns offen darüber unterhalten was für Vorlieben wir haben? Vor 100 Jahren: ok. Aber wir haben das Jahr 2015 und wir sollen trotzdem in der Öffentlichkeit so tun als wären wir Jungfrauen? Wir Frauen haben genauso viel Spaß daran wie ihr Kerle und das ist gut so! Ich höre es immer wieder das man nicht so freizügig sprechen sollte. Aber warum? Essen ist auch das natürlichste was es gibt und es wird ja auch akzeptiert wenn eine Frau genüsslich in einen Burger beist und darüber redet wie er geschmeckt hat. Und ohne das sie es heimlich in einem 4Augen Gespräch mit der Freundin machen muss. Männer machen es doch auch. Wor Frauen haben Jahrelang für die Gleichberechtigung gekämpft. Dann bitte auch in allen Punkten!

10.3.15 09:12, kommentieren

Werbung


Herrlich ! 😊

Nicht nur das heute Weltfrauentag ist, auch die Tatsache das anscheinend der Frühling sich wohl schon bei uns heimlich einschleicht. Gut riechende Luft, angenehme 15 Grad und im Hintergrund hört man die Vögel zwitschern. Herrlich! Also sind wir auf die Räder geklettert und sich gefahren. Weit gefahren. Bis unsere Beine um eine Pause bitteten. An einem Ententeich machten wir es uns gemütlich. Selbst die Tiere um uns herrum genossen das schöne Wetter. Jeder der heute in seiner Bude hocken geblieben ist, ist selber schuld. Ich mag zwar den Winter. Aber umso länger der Winter anhält, umso unwohler und bedrückender fühle ich mich. Diesen kleinen, spontanen Ausflug und die anfängliche Atmosphäre des Frühlings war wie als würde die ganze Last des Winters von meinen Schulter springen. Herrlich! Hoffentlich macht das Wetter keinen Rückzug mit der Endscheidung sich zu verbessern.

8.3.15 20:44, kommentieren